Aura-Technik

Aura-Technik – ein heilender Ansatz für Körper, Geist & Seele

Deine Aura sind alle Deine feinstofflichen Körpern. Die meisten Menschen sehen diese (noch) nicht. Du kannst sie Dir als eine Energie-Schicht, die alle Deine Körperschichten miteinander verbindet umhüllt und schützt vorstellen. Sie repräsentiert Deine physische, geistige und emotionale Verfassung und auch Deine spirituelle Energie, Dein Bewusstsein, Deine Seelennatur. Es finden sich dort neben allen Informationen, die im sichtbaren Körper vorhanden sind, Energiezentren (vergleichbar mit den Meridianen) und auch Anhaftungen, Muster, Programmierungen, Konditionierungen, Glaubenssätze, Blockaden, „Schmutz“, Bänder, Verstrickungen, Emotionen … Und Deine Aura ist ein wichtiger Teil Deines Immunsystems.

Natürlich gibt es auch einen Link zu Deinem grobstofflichen Körper (das ist der, den du sehen und anfassen kannst). Genau genommen gehört dein physischer Körper auch zur Aura.

Ein Ungleichgewicht (in irgendeiner Form) ist in der Aura direkt sichtbar. Bevor sich eine psychische oder körperliche Beeinträchtigung zeigt, ist die energetische Information bereits in der Aura zu erkennen. JEDE Beeinträchtigung, die Du erlebst, hat eine Spiegelung und Ursache in Deiner Aura. Deshalb kann man in der Aura behandeln, ja MUSS sogar. Zumindest wenn man Heilung erfahren möchte…

Ob Deine Aura „gesund“ – also, strahlend, rein, klar – ist, spürst Du vor allem an frei fließender Energie, körperlicher Gesundheit, absolutem Wohlbefinden, an der Fähigkeit entspannen und genießen zu können, innerem Frieden, Leichtigkeit, Glück und Fülle – auf allen Ebenen.

Schaden fügen Deiner Aura Drogen, Nikotin, Alkohol, schlechte Ernährung, negative Infos und Gedanken, belastende oder überschießende Emotionen, Stress, … zu.

Die Aura-Therapie als holistischer, heilvoller Ansatz

Wie das geht? Indem ich die Ursache Deines Themas suche, finde und behandle. Wobei Behandlung immer heißt: Ich setze den entscheidenden Impuls um alles wieder in Fluss zu bringen, Deine Körpersysteme zu heilen – und zwar von innen heraus.

Mit einer Kombination aus feinstofflicher Informationsmedizin, feinstofflichen Operationen, energetischer Psychologie und der Beseitigung von energetischen „Abfallprodukten“. Mit einigen wenigen Ausnahmen finden die Behandlungen im Ätherkörper (ein Teil Deiner Aura), das heißt ohne körperliche Berührung statt.

Wir sind nämlich nicht von unseren Genen abhängig, sondern diese werden von unserer Umwelt, unserem Umfeld, unserer Lebenshaltung und Haltung zu uns sowie unserem Leben beeinflusst und zwar teilweise massiv. Das bedeutet, dass wir viel mehr Einfluss auf unser Leben und unsere Gesundheit haben, als wir denken. Lass‘ Dir nichts erzählen…

Wir alle haben enorme Selbstheilungskräfte. Bei den meisten von uns können diese aber gar nicht aktiv werden, weil viele Schichten darauf liegen. Ich helfe, diese Schichten abzutragen. So kann der Körper seine Arbeit wieder vollständig und umfänglich aufnehmen.

Ich darf oft (Gottes) Wunder sichtbar machen. Es passiert, dass in und mit einer Sitzung alles gelöst ist.

Aber weil wir meist ganz viele Themen als Gepäck dabei haben, empfehle ich mindestens drei Sitzungen zu buchen. In den ersten ist meist erst einmal eine gründliche Reinigung angezeigt. Danach zeigt sich in der Regel ein sehr deutlicher Effekt und es wird klar, was noch offen ist und bearbeitet werden möchte. Du kannst das ganz frei für Dich entscheiden, wie Du es möchtest.

Über alles was ich an Aura-Technik und Aura-Chirurgie lernen durfte hinaus – ich habe mal gezählt, es sind über 40 wundervolle, verschiedene Ansätze und Behandlungsmethoden, kombiniere ich natürlich auch gerne mit den anderen Möglichkeiten aus meinem großen Repertoire und folge meiner Intuition. Einen großen Beitrag macht meine reine Energie. Sie alleine ist schon heilsam. Und es bedeutet tägliche Arbeit an mir, damit sie auch rein bleibt – für mich, für Dich und für den Dienst am Menschen und am großen Plan.

Um die individuell bestmögliche, passende und effizienteste Methode für Dich und Deine Anliegen zu finden, arbeite ich entweder mit einem kinesiologischen oder radiästhetischen Test (Tensor) und docke mich so an Dein Unterbewusstsein an.

Wenn Du dazu mehr wissen möchtest, findest Du bei „über mich“ weitere Infos, bei den weiteren „Methoden“ sowie in der Liste „Symptome“.

Na, wie wäre es, wenn es leicht wäre?